Buchen

Bitte nutzen Sie zur Buchung das Anfrageformular. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

buchen

Insel Brac - Marmor und goldene Strände - Supetar

 

Die Insel Brac ist mit 395 km² die drittgrößte Adriainsel. Der Kanal von Brac trennt sie vom nahe liegenden Festland. Die Insel ist hügelig, teilweise karstig, aber doch überwiegend grün und zu einem großen Teil mit Macchia und Wäldern bedeckt. Der höchste Berg der Insel ist der Vidova gora (778 m), der sich im Süden nahe Bol erhebt. Das Klima ist geprägt von den Winden, vor allem die Bora und der Südwind haben den größten Einfluß.

Neben dem bedeutenden Wirtschaftszweig Fremdenverkehr betreiben die Bewohner Landwirtschaft, Mamorabbau und Schafzucht. Die landwirtschaftlichen Produkte sind Öl, Wein und Obst (Sauerkirschen und Mandeln). Der Bracer Marmor ist weit bekannt, unter anderem wurde er zum Bau des Diokletianpalasts in Split, des Berliner Reichstags und des Weißen Hauses in Washington verwendet. Steinbrüche befinden sich in der Umgebung von Pucisca, Selca, Postira, Splitska und Donji Humac.

Supetar und Bol sind die Zentren des Fremdenverkehrs auf Brac. Supetar an der Nordküste ist Hauptanfahrtshafen der Fähren und beliebter Urlaubsort. Das an der Südküste gelegene Bol hat wohl den bekanntesten und schönsten Badestrand der Adria: Zlatni rat (das Goldene Horn – eine 400 m weit ins Meer ragende Sandhalbinsel). Einige weitere Orte an der Nord- und Südküste bieten zudem eine gute touristische Infrastruktur und schöne Bademöglichkeiten.

Das Strassennetz ist über die gesamte Insel gut ausgebaut. Es gibt regelmäßige Busverbindungen zwischen den wichtigsten Orten. Autofähren verkehren mehrmals täglich zwischen Brac und dem Festland. Zudem gibt es viele kleine Personen- und Ausflugsboote zwischen den einzelnen Inselorten.

 

Supetar ist der Hauptanfahrtshafen der Fähren und Eilboote, welche die Insel Brac mit dem Festland verbinden, was den Ort zu einem wichtigen Transit- und Fremdenverkehrszentrum macht.
Wegen seinen langen und schönen, von Pinienhainen gesäumten Sandstränden ist Supetar seit jeher ein beliebter Urlaubsort. Die Küste bei Supetar, zwischen Mirca im Westen und Splitska im Osten, wird Badegäste jeden Alters begeistern. Mit seinen vielfältigen Unterkunftsmöglichkeiten (Hotels, Dependancen, Appartements), seiner Gastronomie, der reichen Palette an Freizeit- und Sportmöglichkeiten (Fußball, Tennis, Tauchen) genügt Supetar den höchsten Ansprüchen. Organisiert werden auch Ausflüge zu den umgebenden Inseln.
Supetar ist ein Hafenstädtchen an der Nordküste. Yachten können am Wellenbrecher ankern; guter Ankerplatz auch vor dem Hafen.
Besiedelt war Supetar noch im Neolithikum und in der Antike (altchristliche Sarkophage bei der kleinen Friedhofskirche). Die Pfarrkirche mit monumentaler Treppe (auf den Mauerresten einer Basilika aus dem 5. Jh.) wurde 1733 erbaut und 1887 erweitert. Im Innern birgt sie Gemälde des einheimischen barocken Malers Feliks Tironi und die barocke Pala eines unbekannten venezianischen Malers aus dem 18. Jh. Auf dem Friedhof gibt es mehrere sehenswerte Grabmäler. An der Straße nach Donji Humac steht die frühromanische Lukaskirche aus dem 11.-12. Jh

Kroatien Insel Brac Supetar

   Home       Insel Brac      Studios       Kontakt       Anfahrt